Zahnbrücke

Das Dentalexikon

Zahnbrücken finden Anwendung bei ein- oder mehreren fehlenden Zähnen. An den natürlichen Zähnen befestigt, überspannen sie den Platz der fehlenden Zähne und nutzen den noch vorhandenen Zahnteil als Anker.

Zahnbrücke

In Sachen Zahnersatz gibt es als Ausgleich bei Zahnlücken Zahnimplantate, Zahnkronen, Zahnprothesen sowie die sogenannte Zahnbrücke. Müssen einer oder sogar mehrere Zähne gezogen werden, ist die Zahnbrücke eine bewährte Zahnersatz-Methode. Zahnbrücken zählen zum sogenannten festsitzenden Zahnersatz, was heißt, dass sie im Gegensatz zu Prothesen nicht eigenständig herausgenommen werden können. Sie werden eingesetzt, um kleine oder größere Lücken im Gebiss zu schließen. Dazu wird in der Regel die Lücke zwischen zwei Zähnen überkront und die echten Zähne als „Brückenpfeiler“ genutzt. Allein deswegen müssen schon starke Zähne und gesunde Zahnwurzeln vorhanden sein, um als stabile Fixierpunkte  der Brücke zu dienen.

Haben Sie eine Rückfrage zum Thema „Zahnbrücke“ im Bereich der Dental- oder Zahntechnik?

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und sprechen Sie persönlich mit einem unserer Experten.

Kontakt aufnehmen

Dentatec für Patienten